Lexikon der Optik B

 

Bifokal: Zwei Stärken (einmal für die Ferne und einmal für die Nähe) in einem Brillenglas oder Kontaktlinse. Das Leseteil ist deutlich sichtbar, Vorteil das Leseteil gibt es in verschiedenen Größen, der Fernteil und das Leseteil haben über die ganze Fläche sehr gute Abbildungseigenschaften.
Nachteil Bildsprung, es entsteht ein Bildversatz bei Blickbewegung  vom Fernteil zum Leseteil, Tote Zone, ab einem Nahzusatz von 1,5 dpt entsteht ein Bereich zwischen Ferne und Nähe der nicht scharf gesehen wird.

Binokular: Beide Augen nehmen am sehen teil.

Blendempfindlichkeit: Unter Blendung versteht man die Beeinträchtigung der Sehleistung durch störende Lichtquellen. Eine erhöhte Blendempfindlichkeit liegt beispielsweise vor, wenn die Sehleistung durch Scheinwerfer entgegenkommender Autos übermäßig beeinträchtigt wird. Körperliche Ursachen für erhöhte Blendempfindlichkeit sind alters- oder krankheitsbedingte Trübungen des Auges (Hornhaut, Linse, Glaskörper)- das Licht wird gestreut.
Stellen Sie sich eine leicht verschmutzte Fensterscheibe vor, wenn das Licht nicht direkt darauf fällt sieht die Scheibe sauber aus. Scheint die Sonne direkt darauf, sehen Sie die Streifen und Verschmutzungen, ein klarer Durchblick ist dann kaum möglich.
Die gleichen Auswirkungen haben auch verschmutzte oder zerkratzte  Brillengläser , auch nichtkorrigierte Augenfehler können sich so auswirken.

Blinder Fleck: Stelle an der Netzhaut, wo der Sehnerv ins Auge kommt.

Blue Blocker:
Moderne Flachbildschirme (PC, Smartphone, Tablett) emittieren ein stark blauhaltiges Licht mit einem hohem Anteil an kurzwelligen (blauen) Spektralanteilen.
Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass dieses Licht für die Augen eine große Belastung darstellt und diese irreversibel schädigen kann. Daneben ist aus zahlreichen Studien bekannt, dass blauhaltiges Licht besonders hormonwirksam ist, was durch die Unterdrückung der Melatoninproduktion z.B. zu Schlafstörungen führen kann. Für den Körper bedeutet das Dauerstress.
Viele Menschen klagen während langer Bildschirmarbeit über Beschwerden wie gerötete, brennende und tränende Augen.

Als Schutz für die Augen vor dieser Strahlung empfehlen wir, die Brillengläser mit  einen speziellen Filter auszustatten.



Brechungsindex, Brechzahl: Optische Materialeigenschaft von Brillengläsern, je größer die Zahl umso dünner werden die Gläser,  mineralischen Gläsern gibt es in 1,5   1,6   1,7   1,8 und 1,9.
Kunstoffgläser gibt es in 1,5  1,54  1,6  1,67  und 1,74.